Im Interview: Projekt Managerin Maud

Jeden Monat interviewen wir jemanden mit einem ‚Roamler Herz‘ um sie etwas besser kennenzulernen. Dabei wechseln wir ständig zwischen inspirierten Roamlern, Reviewern und Mitarbeitern des internationalen Roamler Teams. Dieses Mal gibt uns die holländische Projekt Managerin Maud die Ehre. Wenn du neugierig bist, wie ihr Job als Roamler Projekt Manager aussieht, dann lies schnell weiter um mehr zu erfahren.

Im Foto: Projekt Managerin Maud

Weiterlesen von

Im Interview: Top Roamler Kevin

Der belgische Roamler Kevin startete sein Roamler-Abenteuer in 2014. Seit dem verbringt er circa 7-8 Stunden pro Woche mit Roamler Aufträgen und hat sogar seine eigene Roamler Facebook Fanseite gestartet! Im Interview teilt er Tipps, wie man zum erfolgreichen Roamler wird und erzählt auch über seine „Roamler Fanseite und Invites-Ecke“. Wir stellen ihn heute vor.

Weiterlesen von

Im Interview: Die Community Manager Lieke und Isabelle

Jeden Monat interviewen wir Menschen mit einem Roamler Herz und dieses Mal haben wir mit zwei Community Managerinnen gesprochen. Lieke, Community Managerin aus Großbritannien und Isabelle, Community Managerin aus Frankreich haben exakt die selben Fragen darüber beantwortet, wie sie ihre jeweiligen Roamler Crowds betreuen. Neugierig, ob es irgendwelche Unterschiede zwischen den beiden gibt? Dann lies schnell weiter!

Im Bild: Isabelle (Frankreich) und Lieke (Großbritannien)

Weiterlesen von

Yeah, Bifi….

Unser Roamler Siggi hat mal wieder ein paar Tips für euch:

Manchmal hat man es undercover leicht… Riesen-Supermarkt, null Personal, gutes Licht zum super Bilder machen, usw. usw.…

Dann gibt es da noch die anderen Aufträge, wie die aktuellen von Bifi, zum Beispiel…

Was also tun? Einfach knipsen und hoffen, dass es keiner sieht?

Das übliche „will meiner Freundin was mitbringen und frag sie über whatsapp, was sie möchte…“ Klappt hier dann eher auch nicht. Vielleicht meint der Tankstellenpächter, man wolle mit Fotos nen Überfall vorbereiten oder ähnlich finstere Dinge…  Ich denke, genau solche Überlegungen sind für einige Roamler genau das Problem, diesen im Augenblick sogar richtig gut bezahlten und einfachen Auftrag zur Seite zu schieben…

Aber ich komme mit meiner Story immer in der Tanke voran.:

“Guten Tag, ich mache im Moment eine Umschulung (Ausbildung / Studium) im kaufmännischen Bereich. Gerade hab ich ein Marketing-Projekt, bei dem ich die Präsentation von Bifi in Supermarkten, Tankstellen in der Stadt und Tankstellen auf dem Land gegenüberstelle. Darf ich bitte kurz ihre Würstchen fotografieren? Ich mache weder ein Bild vom Personal oder der Kasse, auch nicht sonst irgendwas vom Innenraum, geht hier ausschließlich um die verschiedenen Sorten Bifi und Jerky (falls vorhanden)…”

Bisher war meine Trefferquote 100 Prozent und ich habe schon einige Checks gemacht, es hat noch keiner nein gesagt…

Das ist einer der wichtigen Grundpunkte beim roamlern: Lasst Euch eine Story einfallen und geht damit auf die Leute zu. Gerade an kleineren Tankstellen riskiert ihr so überhaupt nichts und könnt in aller Ruhe unverwackelte, gute Bilder knipsen.

In diesem Sinne: happy roamlern 🙂

User Story: Tim’s Kiez – Tour

Unser fleißiger Roamler Tim hat sich an die Bar Checks herangewagt – klar sie mögen nicht für jeden das richtige sein, aber wer mal abends Lust auf ein Bier mit Freunden hat und seine Hemmungen für einen Moment vergisst, kann den Check easy nebenbei erledigen – und dabei nicht nur Geld verdienen, sondern auch richtig Spaß dabei haben und seine Stadt besser kennen lernen. Hier die User Story des Monats von Tim, der übrigens mit den Bar Checks einige hundert Euro gemacht hat 😉 Lest selbst:

“Vor der ersten Bar hatte ich bedenken, ob der Check für mich das richtige ist. Vor allem, ob ich ihn mit Erlaubnis durchführen kann… Ich dachte mir, welcher Barkeeper lässt mich sein Heiligtum fotografieren und beantwortet mir dann noch Fragen, wo er doch arbeiten muss. Die Antworten kamen und meine Bedenken waren schnell weg, denn die ersten 10 von 10 Bars des Abends konnte ich ohne Probleme hinter mich bringen. Was mir wiederum Sicherheit mit dem Auftrag gab.

Aber nun die Antworten! Die Kommunikation des Barkeepers ist Teil seines Jobs und dies tun die meisten lieber als ich es erwartet hätte!! Des Weiteren wirkt das zur Verfügung gestellte Diageo Formular Wunder; die Leute sind fast für mich gesprungen und haben mir alles erlaubt – mehr noch – sie haben mir geholfen und das Barmaterial präsentiert. Ich habe viele Bars auf dem Hamburger Kiez entdeckt die ich nicht kannte von Schwulenbars bis Oberklasse war alles dabei!! Es war megawitzig und toll, so seine Stadt kennen zu lernen.

Ich habe viele schöne Situationen gesammelt und hier und da einen extra ausgegeben bekommen. Ein Restaurant durch den Better World Check konnte ich meiner Oma auch schon zeigen. Roamlern macht Laune und hält fit. Ran an den Speck liebe Mitstreiter man muss sich auch mal an andere Aufträge trauen! 😉 Die Interaktion mit Menschen kann viel Spaß machen.”

Paypal Adresse verifizieren

Hallo liebe Roamler,

jedem ist schon einmal ein ärgerlicher Tippfehler unterlaufen, wer kennt das nicht 🙂 Um euch in der Zukunft vor doofen Tippfehlern bei der Auszahlung zu bewahren, bitten wir euch eure Paypal Mail Adresse zu verifizieren. Hier seht ihr eine Schritt für Schritt Anleitung.

1. Geh auf my.roamler.com und melde dich mit deinem Roamler Daten an. Klicke dann auf “Auszahlung via Paypal”.

2.  Wenn du deine Paypal Mail Adresse noch nicht verifiziert hast, wirst du diesen Screen sehen. Bitte klicke auf die orange Schrift “Paypal Konto einrichten”.

1app

 

3. Bitte geben dann deine Mail Adresse an, mit der du bereits bei Paypal angemeldet bist. Hier wird kein neuer Account angelegt 😉 Nachdem du die Mail Adresse angegeben hast, mit du bei Paypal angemeldet bist, klicke bitte auf “weiter”.

1abpp

 

4.  Hervorragend, der erste Schritt ist gemacht. Nun wird dir Roamler eine E-Mail auf diese Mail Adresse schicken. Dies kann bis zu 10 Minuten dauern.

1aapp

 

5. Öffne nun bitte die Mail von Roamler und klicke auf den orangen Kasten “Ändern Sie Paypal E-Mail”. (Keine Sorge, wir ändern deine Mail Adresse nicht, wir bestätigen diese nur)

1aaa

 

6. Gehe bitte zurück zu my.roamler.com und klicke auf “Auszahlung via Paypal”.

1vdlv

 

7. Bitte bestätige hier deine erneut deine Paypal Mail Adresse und klicke auf “Aufgaben bestätigen”.

1vs

 

8. Jetzt haben wir deine Paypal Mail Adresse bestätigt und wir können deine Auszahlung anfordern. Bitte klicke nun auf “Auszahlung anfordern”. Nun wird dir dein Roamler Geld auf dein Paypal Account überwiesen. Bitte bedenke, dass dies ein paar Stunden dauern kann.

1jbplbpi

Gillette Bonus Wochen

Nachdem wir einen tollen Bonus Tag hatten, wollen wir nun eine Bonus Woche einführen. Aber was heißt das? Macht vom Freitag den 29. April bis zum Donnerstag den 05. Mai so viele Gillette Checks wie ihr könnt und verdient on Top einen Bonus. Der Bonus wird am Freitag den 06.05. ausbezahlt. Die Staffelung seht ihr unten.
Wer hat also Lust sich zusätzliches „Taschengeld“ zu verdienen 😉
Auf die Plätze, fertig, roamlern!”

Bonus Gillette Woche

Paperchase – Shopper Insights*

*PLEASE READ THIS INFORMATION CAREFULLY BEFORE YOU START THE ASSESSMENT!

WHAT ARE YOU ASSESSING? 

  1. Condition and atmosphere of Paperchase store/concession
  2. Number of employees present and time taken to be approached.
  3. Service received throughout your visit, including recommendations and upsells made.
  4. Staff members appearance and if colleague delivered a memorable service.

 

SHOPPER JOURNEY

Before your visit

  • Familiarise yourself with the shopper notes and questionnaire, so that you are aware of all requirements of the visit
  • Please check the location carefully

 

During your visit

  • Take note of the:
    • Time you enter/leave the Paperchase store/concession
  • Conduct your visit following the scenario
  • Make a purchase
  • Remain relaxed and approach this visit as if you were a normal customer to the store
  • NEVER reveal yourself as a Mystery Shopper

 

After your visit

  • Your report MUST be submitted by midnight on the day the visit took place
  • You must upload the required photos – receipt

 

An explanation of additional products/complimentary products/ product partners: 

The Paperchase definition of an additional product/complimentary product or products partner is items offered in addition to the item you have initially chosen. If you are offered a number of products as part of your enquiry and decide on one, anything offered to you after this is considered an additional/complimentary product or product partner. A few examples are if you have chosen:

  • A notebook/diary – you could be offered pens, pencils, rubber, highlighters, decorative stickers, post it notes, page markers etc.
  • Gift items – you could be offered wrapping paper, sellotape, gift bags, gift tags, a card, pens etc.

 

SCENARIO:

Visit the Paperchase outlet and browse the store. Look around the products available and if you are not spontaneously approached, ask someone to assist you. When visiting a concession within a department store you must be sure the person you approach is a Paperchase employee and not working for the department store. If you arrive at the concession and there are no Paperchase employees available, leave the concession and return after 30 minutes. If you return after 30 minutes and there are no Paperchase employees please conduct the visits with a member of concessions staff. You must visit a Paperchase till point if you do find a Paperchase employee available on the shop floor upon you return.

We want to give all employees the opportunity to make recommendations about products to suit your needs and additional/complimentary items that would go well with your purchase. Please try not to be too specific about your needs. You should have in mind a situation which would lead you to look in Paperchase for a suitable product. For example you might be looking for:

  • general gift/gifts for a friend’s birthday
  • decorative stationary for yourself/friend
  • items suitable as a gift for a friend with a new job or to update your own work stationery
  • fun accessories suitable for a celebration

Allow the employee to tempt you with various products, however do not under any circumstances, say that you have a budget in mind or are restricted to a particular purchase amount.

WATCH OUTS: 

  • The Paperchase team allow customers a short time to browse before approaching. If you are not approached within 10 minutes, you should approach an employee.
  • At concessions, a member of staff may not be available, if this is the case please leave for 30 minutes and return. If a Paperchase employee is not available after 30 minutes please conduct the visit with a concession member of staff.
  • You must visit a Paperchase till point if you do find a Paperchase employee available on the shop floor upon you return.
  • Do not be too specific about what you want
  • Paperchase employees should be wearing black Paperchase branded shirts. Managers will be dressed smartly, not necessarily in a branded shirt.
  • Paperchase employees do not wear name badges, therefore a detailed description of all employees is required. (Please avoid using personal or derogatory comments)
  • Do not ask for branded products, e.g. Sharpie pens or Post It notes.
  • Do not ask for a greeting card

 

Have fun! 🙂