Im Interview: Top Roamler Flavien

Diesen Monat stellen wir wieder einen unserer Top Roamler vor. Diesen Monat geht es um Flavien aus Frankreich. Im November 2016 machte sich Flavien bereit für das Roamler Abenteuer! Seit dem hat er regelmäßig Checks gemacht, sowohl bezahlte als auch kreative… wie auf seinem Foto unschwer zu erkennen ist 😉
Sicherlich seid ihr neugierig, also starten wir mit dem Interview!


Warum bist du bei Roamler?
Der Hauptgrund ist um Geld zu verdienen.

Wie erledigst du Aufträge? Wie organisierst du dich?
An meinem Wohnort gibt es eine Straßenbahn, die durch die gesamte Stadt fährt. Da die meisten Läden an diesem Weg liegen, halte ich mich meist an diese Route um so produktiv wie möglich zu arbeiten.

Wenn es einen Tag später noch offene Aufträge gibt, die nicht an den Bahnschienen liegen, erledige ich diese ebenfalls. So mache ich bis zu 18 Checks am Tag.

Könntest du einen gewöhnlichen Tag beschreiben, an dem du Aufträge planst?
Ich bin eine Nachteule, also schaue ich früh morgens gegen 4 Uhr in die App. Um 10 Uhr schaue ich dann nochmal rein und vergleiche mit anderen Apps um die richtigen Locations zur richtigen Zeit zu planen, damit ich so viele Aufträge wie möglich machen kann.

Gegen 14 Uhr mache ich eine Pause und erledige danach weitere Checks (entweder folge ich dem Weg der Straßenbahn oder ich gehe an ganz andere Orte).

Zwischen 17 und 18 Uhr gehe ich wieder nach Hause (manchmal habe ich Schwierigkeiten mit meinem Handy-Akku). Gegen 19 oder 20 Uhr mache ich ein paar weitere Aufträge um den Tag abzuschließen.

Welche Checks magst du am liebsten und warum?
Ich finde Mystery Checks am besten. Die sind am angenehmsten und jetzt kenne ich auch den Aufbau der Regale auswendig.

Meiner Meinung nach ist es Interessant zu erraten, was der Kunde eigentlich anhand des Fragebogens herausfinden will. Manche Fragen sind sehr genau und dadurch verstehe ich die Situation von einem Produkt oder einem Geschäft. Außerdem sind Mystery Aufträge eine gute Möglichkeit um herauszufinden was wir kaufen und mehr darauf zu achten.

Was ist dein Geheimnis für den Erfolg mit Roamler?

  1. Die beste Route wählen um so produktiv wie möglich zu sein
  2. Immer genug Fotos machen! Und nicht vergessen, einen Kommentar am Ende zu schreiben. Das macht oft einen Unterschied.
  3. Bleib du selbst, verhalte dich wie ein normaler Kunde. Oft kaufe ich etwas das ich brauche um nicht aufzufallen: so ist es einfacher einen Check diskret zu erledigen.

Ein letztes Wort?
Danke an Roamler, dass ihr mir die Möglichkeit gebt etwas Geld zu verdienen, besonders wenn ich eine schwierige Zeit habe.