Team Roamler Deutschland stellt sich vor…

Annika BLog 2

Ich bin Annika, 22 Jahre jung und studiere seit Februar letzten Jahres International Business and Languages an der Hogeschool van Amsterdam. Davor habe ich mein Abi in Deutschland gemacht und bin dann ein Jahr in Zentral- und Südamerika gewesen zum Reisen, Arbeiten, Spanisch lernen und Leben genießen.

Ursprünglich komme ich aus der Lüneburger Heide, südlich von Hamburg, wohne aber für mein Studium in Amsterdam. In meiner Freizeit spiele ich sehr gerne Fußball, jogge, schwimme, surfe (wenn ich mich an dazu passenden Orten aufhalte ) und mache im Allgemeinen gerne und so viel es geht Sport. Eine andere Leidenschaft von mir ist alles rund um die Musik – daher tanze und singe ich gerne. Ich liebe es zu reisen und fremde Menschen, Kulturen und Sprachen (kennen) zu lernen.

Auf Roamler bin ich durch die liebe Julianna gekommen, weil wir uns schon immer um ein paar Ecken immer gekannt haben, da wir in Deutschland im gleichen Ort aufgewachsen sind. Die Idee von Roamler war für mich am Anfang noch sehr neu, aber daher sehr interessant. An dem Job gefällt mir, auf freundschaftlicher Basis mit Menschen aus verschiedensten Teilen von Deutschland zu kommunizieren und mich über deren kreative Ideen/ Fotos Beiträge zu freuen. Immer wieder bringen mich die Einsendungen unserer Roamler zum Lachen oder berühren mich irgendwie, das macht diesen Job so besonders.
Eure Annika

Zwar haben die drei Stoffe Kamagra und Levitra vom Grundsatz her genau die gleiche Wirkungsweise, doch die Zeiten bis zum Einsetzen der Wirkung und auch die Dauer der Wirkung weisen deutliche Unterschiede auf. Wer Lovegra kaufen möchte, sollte den Schwarzmarkt meiden und rechtliche, wie auch gesundheitliche Risiken vermeiden. Der Effekt dieses Mittels für die Erhöhung der Potenz ist dem Effekt von der Aufnahme des berühmten Präparates Cialis ähnlich, obwohl meistens die Tabletten Viagra qualitativer und wirksamer arbeiten.

Roamler finden historische Gebäude…

Heutzutage machen wir uns selten Gedanken über unsere alten und historischen Gebäude, die sich in unserer Nähe befinden. Darum haben wir mit einem Auftrag die deutschen Roamler gefragt, ob sie ein altes Bauwerk finden… Und ja! Es gibt noch wirklich alte, aber doch super erhaltene Gebäude, die sogar teilweise noch ihren ursprünglichen Zweck erfüllen:

Ein Wohnhaus, was bereits aus dem Jahre 953 ist und immer wieder neu restauriert wurde, die Frauenkirche in München, das Finanzamt in Speyer-Germersheim, alte Rathäuser aus Hannover und Schönberg, Schloss Broich, was bereits im 9. Jahrhundert erbaut wurde, oder auch die Ludwig-Maximilians-Universität in München, die immer noch ihren Zweck als Universität erfüllt:

historische Gebäude

 

Und viele viele weiter tolle Einsendungen haben wir bekommen. Die beeindrucktesten Einsendungen wollen wir mit euch teilen: 

 Etwa 1000 n.Chr. St Peter Kapelle, die älteste Kirche im kempener Land:

894967_4228714_Picture_1

1729                    Hauptwache Frankfurt, ehemaliges Gefängnis:

 

901093_4259501_Picture_2

 

1765                             Eine alte Apotheke, die immer als Apotheke genutzt wird:

 

905789_4279680_Picture_1

Aus dem 19. Jahrhundert          Das schiefste Haus in Wernigerode in der historischen Altstadt hinter dem Rathaus:

haus

1909                             Ein Uhrenturm, was früher als Wollkämmerei genutzt wurde: 

turm

Vielen herzlichen Dank an die Raomler für die tollen Einsendungen!

Der Auftrag bleibt für diesen Monat noch in unserer App. Wir sind wirklich super gespannt, welche Gebäude noch so gefunden werden und nicht in Vergessenheit geraten sollen!

Viele Grüße!

Das Honorar für Apotheker ist in diesen neun Jahren durch einen aktuellen Beschluss gerade einmal um 3 Prozent angehoben worden. Nach aktuellen Forschungen wirken 100 mg Kamagra Identisch wie 150 mg Viagra – jedoch ohne erhöhtes Risiko für Nebenwirkungen.

Euer
Roamler-Team

 

Roamler naturnah

Roamler besteht nicht nur aus bezahlten Projekten & Checks. Auch die kreative Ader der Roamler in Deutschland zu fordern und im Gegenzug wunderbar, kreative Einsendungen zu bekommen, ist Teil unserer Arbeit. 

Bei zahlreichen Kreativ-Aufträgen – “Sonnenmomente”, “Frühlingserwachen” etc. – wurde bewiesen, dass Roamler und Natur durchaus kombinierbar sind. Somit dachten wir uns, wieso nicht mal das Roamler-Logo aus Natur-Materialien zu basteln, legen oder schreiben?? Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Nun haben, bereits seit einigen Wochen,  die Roamler in Deutschland unserem Team sehr viel Freunde bereitet, da besonders kreative und schöne Aufträge eingesendet wurden… Verschiedenste Materialien aus der Natur wurden verwendet:  Steine, hölzerne Gegenstände, Gräser, Blumen, Laub, Sand etc.. 

Nun möchten wir auch mit euch die originellen & kreativen Einsendungen teilen!

Ein herzliches Dankeschön an alle Roamler, die sich so außerordentlich für den Auftrag bemüht haben!

Euer Team Roamler Deutschland

 

Vardenafil wird in 20 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr in einer Dosis nicht mehr als 20 mg pro Tag angewendet. Mehr Informationen über die Wechselwirkungen erfahren Sie bei Ihrem Arzt oder in dem Beipackzettel. Abhängig von dem erzielten therapeutischen Effekt ist weitere Dosisanpassung möglich, indem der Arzt Viagra Erhöhen oder verringern kann.

RoamlerLOGO Natura

Unsere Community Managerin sagt Hallo

Hallo Roamler,

WOW – wie aufmerksam ihr seid! Euch ist sofort aufgefallen, dass ihr jetzt auch Nachrichten von Ute bekommt. Deshalb ist es nun wirklich an der Zeit, dass ich mich bei euch vorstelle.

Ich bin 37 Jahre alt und seit Juli die neue Community Managerin für Deutschland. München ist nicht nur die Stadt in der ich lebe sondern auch die, die ich liebe. Bevor ich zur Roamler Familie gekommen bin, war ich 14 Jahre im Verlagswesen tätig. Unter anderem auch als Social Media Managerin.

Jetzt freue ich mich sehr darüber, Teil der Roamler Familie zu sein und euch alle auf den vielen spannenden Roamler Reisen zu begleiten. Die Chance in einem so unglaublichen Team zu arbeiten, bei dem man sich nicht nur selber einbringen sondern auch etwas bewegen bzw. verändern kann, hat mich sofort überzeugt. Ein Unternehmen, das Out-of-the-Box denkt, eine so große Vielfalt an Projekten bietet und sich stetig auf die Gegebenheiten der Zeit einstellt – die perfekte Herausforderung für uns alle!

In dem letzten Monat durfte ich euren Einsatz schon miterleben und das hat mich beeindruckt. Der besondere Spirit den ihr versprüht, die persönliche und herzliche Zusammenarbeit, all das hat mich sofort erreicht. Das will ich in meiner Position auch genau so weiterführen. Ihr habt in dieser kurzen Zeit bereits so viel mit mir geteilt und mir sofort euer Vertrauen geschenkt. Es fühlt sich an, schon ewig Teil von Roamler zu sein.

Zudem finde ich es sehr interessant zu sehen, was euch antreibt, wie unterschiedlich die Vorlieben für die Jobs sind und wie kreativ ihr die Aufträge bewältigt. Mit der Vielfältigkeit an Jobs die Roamler bietet, bin ich mir sicher, dass wir hier alle noch viele weitere spannende Projekte zusammen erleben und gestalten werden. Ihr zeigt uns einfach jeden Tag – geht nicht, gibt’s nicht!

Wenn ihr euch jetzt noch fragt, was mich antreibt und was ich gerne mag. Ganz einfach: Mystery Aufgaben, Lachen, Essen und Einhörner!

Happy Roamler day,

eure Ute

P.s Mein Roamler Tipp für euch: Nutzt jede Möglichkeit ein Bild hochzuladen sowie die Kommentarfunktion.

Im Bild: Community Managerin Ute

Die Reise eines Roamler´s

Vom Roamler Neuling zum Roamler Profi!

Aber wie sieht die Entwicklung eines Roamlers eigentlich aus? Wo beginnt die Reise und welche Vorteile hast du, wenn du gewisse Level erreicht hast?

Einige Roamler treibt die Neugier oder schlicht das spielerische Vergnügen, andere lieben die Herausforderung, so viele Missionen wie möglich abzuschließen. Wieder andere sparen für ein neues Auto oder einen besonderen Urlaub. Und viele sehen es einfach nur als Entspannung oder verfolgen das Ziel, das höchste Level zu erreichen. Alle Ziele sind möglich!

Sobald du das Training in Level 1 absolviert hast, kannst du in Level 2 damit starten Geld  zu verdienen. Und das wird deine erste Aufgabe sein: Begib dich zum nächsten Supermarkt und zähle die Regalböden und Regalmeter. Schon nach kürzester Zeit wirst du dich an das Gefühl eines „Mystery Shoppers“ gewöhnt haben und merken wie einfach und spannend es ist. Kaum zurück von deinem ersten Job, erhälst du  auch schon folgende Nachricht von uns:

“Herzlichen Glückwunsch, du hast soeben deinen ersten bezahlten Job erfolgreich abgeschlossen”. Gut gemacht – das Geld wurde deinem Konto gutgeschrieben und du kannst sofort nach weiteren bezahlten Jobs in deiner Gegend suchen. Doch damit nicht genug.

Darüber hinaus hat Roamler nämlich noch mehr zu bieten. Solltest du z.B. ein Gewerbe haben, kannst du dich als Roamler Pro registrieren und so den Überblick über alle organisatorischen Themen behalten. Das Tool erstellt automatisch die Rechnungen zu deinen beauftragten Auszahlungen und errechnet die entsprechende Umsatzsteuer/Mehrwertsteuer für dich.

Melde dich jetzt über my.roamler.com für Roamler Pro an und wir senden dir unverzüglich die Roamler Pro Erklärung nach erfolgreicher Anmeldung zu. Schnell wirst du feststellen, dass mit steigendem Level noch mehr lukrative Aufgaben auf dich warten.

So wirst du auch den“Experience Task” für “Roamler Merchandising” entdecken. Jetzt fragst du dich bestimmt, was “Roamler Merchandise” ist? Roamler Merchandise ist eine eigenständige Community innerhalb von Roamler, welche dir Zugang zu weiteren spannenden Aufgaben, wie z.B. Displayaufbauten oder Regalpflege bietet. Nachdem du dein Interesse unter roamlerde@roamler.com bekundet hast, laden wir dich zu einem kurzen Skype Interview ein, aber keine Angst – es wird kein klassisches Bewerbungsgespräch, viel mehr eine angenehme Unterhaltung mit einem Roamler Mitarbeiter. Hier erfährst du einige Hintergründe über die Merchandising Community und die Merchandise Aufgaben. Sobald du zur Merchandising Community gehörst, erkennst du die Aufgaben an den Buchstaben “RM” vor dem Job Namen.

Das spanende ist – du schaust in die App und weißt sofort, wie du das Display in dem Laden um die Ecke aufbauen musst. Dazu bieten wir die Möglichkeit, Teil unserer Slack Gruppe zu werden, in der wir Merchandiser über anstehende Aufgaben und Möglichkeiten informieren.

Nach einigen Monaten (oder Jahren) erreichst du Level 10 und du wirst Eins mit deiner App und deinem Telefon sein, durch das umfangreiche Feedback aus dem Roamler Team hast du viel lernen können. Du wirst also immer weniger Fehler machen und entsprechend immer mehr Jobs erfolgreich abschließen. Das ungewohnte Gefühl aus deiner Roamler Anfangszeit, hast du abgelegt. Denn jetzt weißt du genau was zu tun ist. Es fühlt sich nicht nur einfacher an – es ist einfacher.

Also auf zum nächsten Level, denn es gibt noch viel zu entdecken!

Ein Tag als Merchandiser

Roamler Merchandiser für einen Tag

Vor circa 3 Jahren habe ich mit dem Microjobbing angefangen und Roamler für mich entdeckt. Vor allem an den Merchandising Aufträgen habe ich schnell Gefallen gefunden und bin bis heute bei fast jedem Auftrag, der in meiner Nähe angeboten wird, dabei. Was mir an den Merchandising Aufträgen besonders gut gefällt, ist die Planbarkeit. Man steht eng in Kontakt mit den Mitarbeitern von Roamler in München, die mit einem Touren planen und Locations verteilen. Wichtig ist, dass man die Märkte, die einem zugeteilt werden, dann auch zuverlässig besucht – wie man sich seine Zeit einteilt, bleibt einem aber selbst überlassen. Oft bin ich dann einige Tage am Stück für einen bestimmten Auftrag unterwegs und fahre eine Location nach der anderen ab. Die Märkte sind über den Besuch in der Regel vorab informiert bzw. es gibt ein Legitimationsschreiben, mit dem ich mich beim Personal anmelde und dann den Check ausführen kann. Die Welt des Merchandisings ist sehr bunt und es gibt wirklich viele Möglichkeiten sein Können unter Beweis zu stellen.

Es kann sein, dass Werbematerialien in einem Markt erneuert werden sollen; es kann sein, dass Displays aufgebaut und bestückt werden müssen, im Vordergrund steht immer die Optimierung und Dokumentation von Werbemaßnahmen und Produktplatzierungen in den Märkten.

Letztes Jahr gab es 1-2 Monate vor Weihnachten wirklich einen tollen Auftrag! Ein bekannter Spielekonsolenhersteller führte eine bundesweite Werbemaßnahme in Elektronikmärkten durch. Dafür mussten Aktionsdisplays platziert und aufgebaut und mit Ware bestückt werden. Die Displays wurden vom Hersteller in die Märkte geliefert und bis zum Aufbau im Lager aufbewahrt. Für die Märkte gab es außerdem ein Erlaubnisschreiben des Konsolenherstellers und ein Planogramm; diese Dokumente sollte man ausdrucken und mitbringen, um sich zu legitimieren und sicherzustellen, dass der Aufbau auch nach Vorgabe erfolgt.

Ich startete morgens und fuhr dann die einzelnen Locations ab. Vor Ort wurde mit dem Ansprechpartner aus der Gamingabteilung abgestimmt wo das Display platziert werden soll – vor Weihnachten werden die Aktionsflächen schon mal knapp! Es hat aber in fast allen Märkten gut geklappt! Wenn der Aufbau stand, suchte ich die vorgegebenen Spiele und das Konsolenzubehör zusammen und bestückte das Display. Manchmal gab es nicht alle Produkte, so wurden die Lücken mit anderen Produkten bestückt. Ich konnte in solchen Fällen Rücksprache mit Mitarbeitern von Roamler halten und das Problem lösen. Am Ende wurden dann ein paar schöne Fotos von der Platzierung gemacht und der Auftrag war erledigt und konnte eingeschickt werden – weiter zur nächsten Location! Am Abend hatte ich dann oft bis zu 10 Elektronikmärkte besucht.

Es gab 1-2 Märkte, in denen die Displays nicht platziert werden konnten, da keine Stellfläche zur Verfügung stand – in solchen Fällen musste ebendies dokumentiert werden. Name, Telefonnummer und der Grund der Auftragsablehnung wurden dokumentiert, sodass die Roamler Mitarbeiter sich mit den Märkten in Verbindung setzen und den Sachverhalt klären konnten – auch in so einem Fall habe ich die volle Vergütung erhalten.

Die Merchandising Aufträge sind spannend, machen mir persönlich sehr großen Spaß und sind in der Regel wirklich gut vergütet. Wenn du auch Lust hast in diesem Bereich tätig zu werden, dann schau doch mal in die App, da gibt es aktuell einen Qualifizierungsauftrag für die Merchandising und Sales Aufträge.

Im Interview: Die Community Manager Lieke und Isabelle

Jeden Monat interviewen wir Menschen mit einem Roamler Herz und dieses Mal haben wir mit zwei Community Managerinnen gesprochen. Lieke, Community Managerin aus Großbritannien und Isabelle, Community Managerin aus Frankreich haben exakt die selben Fragen darüber beantwortet, wie sie ihre jeweiligen Roamler Crowds betreuen. Neugierig, ob es irgendwelche Unterschiede zwischen den beiden gibt? Dann lies schnell weiter!

Im Bild: Isabelle (Frankreich) und Lieke (Großbritannien)

Weiterlesen von

Im Interview: Jeroen, einer unserer am längsten aktiven Roamler!

Roamler gibt es mittlerweile seit fast 8 Jahren. Mitte 2011 haben sich die ersten holländischen Roamler für die Roamler App registriert. Seitdem hat sich aber einiges geändert; Nicht nur der Look der App und die Anzahl der Länder, in der Roamler aktiv ist, haben sich geändert. Seit dieser Zeit haben sich viele neue Roamler für die App registriert. Natürlich gibt es immernoch einige Roamler, die seit der ersten Stunde dabei sind. Ein wunderbares Beispiel ist Jeroen, ein Roamler, der seit dem Start im Jahr 2011 dabei ist und nach wie vor Aufträge mit viel Freude und Einsatz erledigt. Das gefällt uns natürlich richtig gut und wir konnten es kaum erwarten, ihm ein paar Fragen zu stellen. Interessiert dich seine Geschichte? Dann lies schnell weiter…
Im Bild: Roamler Jeroen
Weiterlesen von

Im Interview: Projekt Managerin Maud

Jeden Monat interviewen wir jemanden mit einem ‚Roamler Herz‘ um sie etwas besser kennenzulernen. Dabei wechseln wir ständig zwischen inspirierten Roamlern, Reviewern und Mitarbeitern des internationalen Roamler Teams. Dieses Mal gibt uns die holländische Projekt Managerin Maud die Ehre. Wenn du neugierig bist, wie ihr Job als Roamler Projekt Manager aussieht, dann lies schnell weiter um mehr zu erfahren.

Im Foto: Projekt Managerin Maud

Weiterlesen von

Im Interview: Top Roamler Kevin

Der belgische Roamler Kevin startete sein Roamler-Abenteuer in 2014. Seit dem verbringt er circa 7-8 Stunden pro Woche mit Roamler Aufträgen und hat sogar seine eigene Roamler Facebook Fanseite gestartet! Im Interview teilt er Tipps, wie man zum erfolgreichen Roamler wird und erzählt auch über seine „Roamler Fanseite und Invites-Ecke“. Wir stellen ihn heute vor.

Weiterlesen von

Hinter den Kulissen der Roamler IT Abteilung

Damit du als Roamler die App richtig nutzen kannst, ist es wichtig, dass sie einwandfrei funktioniert. Damit sie das auch tut, arbeitet ein ganzes Team täglich an der App und den Systemen dafür. In diesem Beitrag erzählt Jasmine aus dem Roamler IT Team, was hinter den Kulissen passiert.

Neugierig? Dann lies weiter! Weiterlesen von

Gesichter von Roamler: Sarah

Sarah ist eine Level 3 Roamlerin und startete im April 2017 als Reviewerin bei Roamler. Neben dem Reviewen unterrichtet sie Englisch und bearbeitet Videos. Ihr größter Tipp für alle Roamler: Prüft eure Bilder immer zwei Mal, stellt sicher, dass sie scharf sind und ihr Fotos von Produkten macht, nicht vom Boden.

“Gewöhne dir an, immer mehrere Blickwinkel zu fotografieren, wenn du die Möglichkeit hast.”


Weiterlesen von